Neubau für die Bernhard-Adelung-Schule übergeben


10. Juli 2009 - 09:38 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Baudezernent Dieter Wenzel und Schuldezernent Dr. Dierk Molter übergaben am Donnerstag (09.07.09) den Neubau der Bernhard-Adelung-Schule (BAS). Die Wissenschaftsstadt Darmstadt investierte für das Gebäude mit 670 Quadratmetern Nutzfläche mehr als 396.000 Euro, hinzu kam eine Förderung des Bundes in Höhe von rund 1.35 Millionen Euro aus dem Investitionsprogramm Zukunft-Bildung-Betreuung (IZBB).

„Das neue Gebäude wird den Schülern zukünftig mit einer Mensa, einer Bibliothek sowie Hausaufgaben- und Betreuungsräumen zur Verfügung stehen. Die neuen Räumlichkeiten schaffen die idealen baulichen Vorraussetzungen für eine anspruchsvolle Ganztagesbetreuung an Darmstadts integrierter Gesamtschule, an der rund 600 Schüler in den Jahrgängen 5 bis 10 unterrichtet werden. Ich freue mich sehr, dass es in einer gemeinsamen Anstrengung von Bund und Kommune gelungen ist, auch die Bernhard-Adelung-Schule entscheidend voranzubringen,“ so Darmstadts Schuldezernent, Stadtrat Dr. Dierk Molter.

„Der Neubau der Bernhard-Adelung-Schule ist durch seine funktionalen und gestalterischen Qualitäten, die raumhohen Verglasungen, das ausgewogene Farb- und Materialkonzept und seine künstlerische Ausgestaltung ein Stück neuer beispielhafter Architektur in unserer Stadt. Aus diesem Grund hat die Architekten- und Stadtplanerkammer Hessen das Gebäude auch als einen Beitrag zum diesjährigen Tag der Architektur ausgewählt,“ ergänzte der Darmstädter Baudezernent Stadtrat Dieter Wenzel.

Der pavillonartige Neubau zwischen dem nördlichen Schulhof der Bernhard-Adelung-Schule und dem Bürgerpark integriert sich in seiner Ausrichtung und Größe in das städtebauliche Gefüge des Schulensembles und der angrenzenden Grünanlagen. Die Mensa kann als zentraler Anlaufpunkt des Schulgeländes angesehen werden, sie öffnet sich nach Süden zum Schulhof. Die Bibliothek und der Hausaufgabenraum richten sich zum Platanenhain und zum Bürgerpark hinaus.
Der neue Baukörper bildet die räumliche Einfassung der nördlichen Pausenfläche der Bernhard-Adelung-Schule. So entsteht eine von der Schule gewünschte Hofsituation, ohne den bisherigen Übergang zum Bürgerpark und zur Bertolt-Brecht-Schule zu beschneiden. Dem Schulhof zugeordnet befindet sich das Foyer, von hier aus werden auf kurzem Weg die Betreuungsräume und die Bibliothek erschlossen.
Der Mensa angegliedert ist eine Küche mit den technischen Voraussetzungen für eine hochwertige Mittagsversorgung.

Die Bernhard-Adelung-Schule ist ein Gebäudeensemble aus dem Jahr 1957, dessen mehrgeschossige Gebäuderiegel windmühlenartig durch überdachte Laubengänge untereinander verbunden sind. Die Schule wurde als Mauerwerksbau mit Putz- und Klinkerfassade in dreigeschossiger Bauweise mit Satteldächern errichtet. In den 80er Jahren entstand im nördlichen Bereich ein eingeschossiger Neubau für Hauswirtschaftslehre und praktischen Unterricht.
Das ursprüngliche Ensemble wurde 2006 als Kulturdenkmal in die Denkmaltopografie der Wissenschaftsstadt Darmstadt aufgenommen.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen