Ringvorlesung „Was steckt dahinter?“ an der TU Darmstadt – Gedruckte Elektronik


4. Juli 2009 - 08:27 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Im Sommersemester 2009 lädt die Technische Universität Darmstadt wieder ein zu der interdisziplinären Vorlesungsreihe „Was steckt dahinter?“ mit interessanten Themen aus Mathematik, Naturwissenschaft und Technik. Jeweils montags berichten Wissenschaftler der TU Darmstadt und anderer Forschungseinrichtungen in allgemein verständlicher Form über die Hintergründe ihrer aktuellen Forschungsarbeiten und ihrer Ergebnisse.

Am Montag, den 6. Juli 2009, hält Prof.-Ing. Edgar Dörsam vom Fachgebiet Druckmaschinen und Druckverfahren der TU Darmstadt den Vortrag „Drucktechnologie: Die traditionelle Vierfarb-Technik vor der Herausforderung der gedruckten Elektronik“. Der Vortrag findet von 17.15 bis 18.45 Uhr im Großen Hörsaal des Fachbereichs Physik (S2|06 030), Hochschulstraße 6, statt.

Druckverfahren für grafische Anwendungen sind seit Jahrzehnten bewährte Produktionsverfahren für kostengünstige Massenprodukte. In den letzten Jahren sollen diese Druckverfahren verstärkt zur Herstellung gedruckter Elektronik, wie zum Beispiel elektrische Schaltungen oder OLEDs (Kurzform für: organic light emitting diode, d.h. organische Leuchtdioden), eingesetzt werden. Dies ist eine große Herausforderung, da die Anforderungen an die Drucktechnik als Produktionsverfahren für Elektronik sich stark von denen für den grafischen Druck unterscheiden. Prof. Dörsam stellt beide Einsatzbereiche der Drucktechnik und spezifische Einflussfaktoren vor.

Eingeladen sind alle interessierten Darmstädter Bürgerinnen und Bürger.

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen