Mutwillige Beschädigungen an Bäumen in der Innenstadt


3. Juli 2009 - 14:55 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

In den vergangenen Wochen wurden an 20 Bäumen im Stadtgebiet die Rinde der Stämme angehackt und zum Teil ganz abgeschält. Betroffen waren Bäume in der Grafenstraße, vor dem Staatstheater, Albert-Schweitzer-Anlage, Luisenplatz, Ernst-Ludwig-Platz und Wilhelminenplatz.
Darmstadts Umweltdezernent, Stadtrat Klaus Feuchtinger, ist empört über diesen offensichtlich systematisch angelegten Baumfrevel: „Der hierbei angerichtete Schaden ist beträchtlich, da die Verletzungen stellenweise so tief sind, dass eine Wundbehandlung durch das städtische Grünflächen- und Umweltamt nicht mehr möglich ist und der Baum schlimmstenfalls gefällt werden muss. Die offenen Wunden sind zudem Eintrittspforten für Pilze und Bakterien, denen die Bäume dann schutzlos ausgeliefert sind.“
Feuchtinger erläutert weiter: „Durch die aktuelle Hitze und extreme Standortbedingungen sind Bäume in der Stadt generell anfälliger für Krankheiten und Schädlinge als etwa Bäume, die im Wald wachsen.“Das städtische Grünflächen- und Umweltamt hat bei der Polizei Strafantrag gestellt und hofft auf entsprechende Hinweise aus der Bürgerschaft.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen