Schillerschule im Martinsviertel weiht neu gestalteten Anbau ein


10. Juni 2009 - 12:08 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Schillerschule im Darmstädter Martinsviertel hat am heutigen Mittwoch (10.06.09) ihre Schülerbücherei im neu gestalteten Anbau eingeweiht. In diesem Gebäudeteil wurden mithilfe des Schulbausanierungsprogramms der Wissenschaftsstadt Darmstadt zwei Klassenräume, die Bibliothek, eine Küche mit Essenausgabe sowie je eine zusätzliche Mädchen- und Jungentoilette eingerichtet, der schon bestehende Werkraum blieb erhalten. Wichtig für das Flucht- und Rettungswegekonzept und die innere Erschließung des gesamten Gebäudekomplexes der Grundschule mit rund 350 Schülern sind auch die neuen Verbindungsdurchbrüche in den einzelnen Geschossen, die den Anbau mit dem Hauptgebäude der Schillerschule verbinden.
Die Kosten für die Sanierung und Nutzungsänderung des Anbaus beliefen sich auf 590.000 Euro. Seit 2004 investierte die Wissenschaftsstadt Darmstadt im Rahmen des Schulbausanierungsprogramms insgesamt 1,8 Millionen Euro in das Ensemble Schillerschule. Dafür wurden die Turnhalle saniert und umgebaut, Sporthof und Pausenhof neu gestaltet sowie Schülertoiletten neu gebaut.

„Für die Schillerschule wurden im Sonderinvestitionsprogramm des Bundes 600.000 Euro beantragt, um auch im Martinsviertel das Ganztagesangebot erweitern zu können. Dadurch besteht die Möglichkeit, auf dem Gelände der Schillerschule ein Gebäude in Modulbauweise zu errichten, das eine Vorschulklasse und die Betreuungseinrichtung aufnehmen kann,“ erläuterte Schuldezernent Dr. Dierk Molter.
Baudezernent Dieter Wenzel ergänzte: „Dieses Gebäude wird zuerst als Interimslösung zur Unterbringung der Klassen für die ab Sommer 2010 anstehende Sanierung des Hauptgebäudes dienen. Der Abschluss der Arbeiten an der Schillerschule ist dann für das Jahr 2011 vorgesehen“.
Die Schillerschule habe eine wichtige Integrationsaufgabe im Martinsviertel, für die sie angemessen ausgestattet werde, erklärten beide Stadträte übereinstimmend.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen