Vermutlich Erstickungstod


21. April 2009 - 07:08 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiOber-Ramstadt. Die bisherigen Obduktionsbefunde lassen den Schluss zu, dass der sechsjährige Junge aus Wembach-Hahn vermutlich einem gewaltsamen Erstickungstod zum Opfer fiel. Äußerlich sichtbare Gewalteinwirkungen am Hals lassen aber nicht zwangsläufig die Beschreibung der Todesursache zu. Eine weitere Klarheit wird durch weitere histologische Untersuchungen erwartet, die allerdings sehr zeitumfänglich sind. Schwierig ist die Bewertung auch deshalb, weil es keine Tatzeugen gibt und der beschuldigte 16-Jährige Bruder von seinem Aussageverweigerungsrecht Gebrauch macht. Die bisherigen Ermittlungen sprechen für ein gewaltsames Verlegen der oberen Atemwege, was einen Erstickungstod erklären würde.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen