Abschlussveranstaltung von „Typisch Darmstadt!“


17. April 2009 - 07:14 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Langer Ludwig„Wie kann Darmstadt von sich lernen?“, die Abschlussveranstaltung zur Gesprächsreihe „Typisch Darmstadt! Gespräche über Alltag in der Wissenschaftsstadt Darmstadt“ findet am 27. April 2009 um 18:00 Uhr im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt statt.

Die gemeinsame öffentliche Gesprächsreihe der Schader-Stiftung und des Forschungsschwerpunkts Stadtforschung der TU Darmstadt soll dazu beitragen, einen Dialog zwischen Stadtforschung und städtischen Akteuren in Gang zu bringen, mit dem Ziel, Darmstadt besser von seinen Forschungseinrichtungen profitieren zu lassen.

In den ersten sechs Veranstaltungen der Reihe „Typisch Darmstadt“ wurde über Kultur und Kreativität, Verkehr, Integration, Natur und Stadt, das Verhältnis der Generati onen zueinander und die Sicherheit in der Stadt diskutiert. Zu diesen Themen brachten engagierte Bürger unterschiedliche Haltungen und emotionale Lagen zum Ausdruck, die typisch für Darmstadt zu sein scheinen. Aber was ist nun in der Gesamtschau „typisch Darmstadt“? Und vor allem: Wie kann Darmstadt, können seine Bürger und Unternehmen, Politik und Verwaltung von sich lernen?

Auf dem Podium sind:
Herbert Elfers (Planquadrat Architekten)
Prof. Dr. Petra Gehring (Vizepräsidentin der TU Darmstadt)
Bert Hensel (Darmstädter Echo)
Walter Hoffmann (Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt)
Karl-Heinz Streibich (Vorsitzender des Vorstands der Software AG, Darmstadt)
Moderation: Dr. Ruth Fühner (hr2 Kultur)

Quelle: Schader Stiftung

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen