Neue IT-Systeme für das Auto


16. April 2009 - 07:30 | von | Kategorie: Wissenschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Dienstag, den 21. April 2009, beginnt an der TU Darmstadt das Kolloquium „Automotive Software Engineering“. Es findet von 17 bis 18 Uhr im Hörsaal 053 im Hans-Busch-Institut, Merckstraße 25, 64283 Darmstadt, statt.

Die Automobilindustrie ist in der Krise und muss in technische Entwicklungen investieren, um zu überleben. Dazu gehört eine konsequente Entwicklung neuer IT-Systeme auf Basis mikroelektronischer und mechatronischer Komponenten, um den Energieverbrauch sowie die Schadstoffemissionen zu verringern, die aktive und passive Sicherheit der Fahrzeuge zu verbessern und immer leistungsfähigere Infotainment-Systeme zu integrieren. Bereits heute sind in einigen Fahrzeugen mehr als 70 Steuergeräte mit über 2.000 Software-Funktionen realisiert.

Software-Engineering ist für die Automobilindustrie also ein absolutes Muss. Die TU Darmstadt bietet mit ihren interdisziplinären Studiengängen Informationssystemtechnik und Mechatronik ein Ausbildungskonzept an, das auf eine neue Generation von Ingenieuren mit Kenntnissen in der Elektrotechnik, im Maschinenbau aber auch in der Informatik zielt. Im Sommersemester 2009 lädt das Fachgebiet Echtzeitsysteme zusammen mit den Fachgebieten Regelungstechnik/Mechatronik und Fahrzeugtechnik zum Industriekolloquium „Automotive Software Engineering“ ein. Vertreter aus Industrie und Hochschule informieren Studierende und Interessierte aus Industrie und Forschung jeweils dienstags über aktuelle Themen des Software Engineering.

Quelle: TU Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen