Die Darmstadt Whippets sichern das Memory Field als Spielstätte


2. April 2009 - 16:35 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt WhippetsWenn am 18. April 2009 die Saison der 2. Baseball-Bundesliga startet, können die Darmstadt Whippets mit dem beruhigenden Gefühl an den Start gehen, auf eigenem Rasen und Sand anzutreten – denn seit dem 1. April ist der Darmstädter Baseballverein offiziell Nutzer des kleinen Stadions am Rande der Kelley-Barracks.

Für das Memory-Field, gelegen am Westrand der Barracks und schon früher Spielort der Whippets, konnte in konstruktiven Gesprächen zwischen der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) und dem Verein ein Nutzungsvertrag zu günstigen Konditionen für den Verein vereinbart werden.
Die BIMA hat kürzlich die Verwaltung der einstigen US-Liegenschaft Kelley-Barracks übernommen.
Von der jetzt erzielten Vereinbarung, positiv begleitet von der Wissenschaftsstadt Darmstadt, profitiert nicht nur das Zweitliga-Team sondern auch die aktive Jugendarbeit des Vereins.

„Alles Gute zum First Pitch“, wünschen den Baseballern zum Saisonauftakt nun Darmstadts Bürgermeister und Sportdezernent Wolfgang Glenz und Darmstadts Planungsdezernent, Stadtrat Dieter Wenzel.
Beide Dezernenten bewerten positiv, dass mit der Fortführung der typisch amerikanischen Sportart auf dem Memory Field auch ein Stück Erinnerung an die US-Army als Freunde in Darmstadt bewahrt ist.
Wenzel betont weiter: „Die Überlassung des Memory Fields an die Whippets ist für uns eine wichtige Maßnahme, mit der die BIMA ihre enge Kooperationsbereitschaft am Standort Darmstadt zeigt. Ich hoffe, dass demnächst auch für die Skater Anlage in der Lincoln Siedlung etwas ähnliches vermeldet werden kann.“
Auch dort setzt sich der Magistrat durch Stadtrat Wenzel und Darmstadts Jugenddezernent, Stadtrat Jochen Partsch, für eine schnelle Öffnung der Anlage für die jugendlichen Nutzer ein.
Jugenddezernent Partsch: „Was jetzt für die Whippets zu erreichen war, möchten wir auch hinsichtlich der Skater Anlage schaffen!“

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen