Polizei ermittelt drei Fünfzehnjährige nach rechtsradikalen Schmierereien


28. März 2009 - 08:50 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiPfungstadt. Die Polizei hat nach Schmierereien mit rechtsextremen Hintergrund und Sachbeschädigungen an einer Pfungstädter Schule drei Fünfzehnjährige ermittelt, die inzwischen bei ihren Vernehmungen die Taten gestanden haben. Als Motiv äußerten die Jugendlichen, die Schüler der betroffenen Schule sind, Probleme mit einem Lehrer und der Schulleitung. Die Beschuldigten, die sich in einem Strafverfahren wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und gemeinschädlicher Sachbeschädigung zu verantworten haben, gehören keinen rechtsradikalen Gruppierungen an.

Nach Hinweisen gerieten die jungen Leute, die bei der Polizei bisher unbeschriebene Blätter waren, in den Fokus der Ermittler. Neben den strafrechtlichen Folgen werden die Fünfzehnjährigen, die alle in Pfungstadt wohnen, sich mit zivilrechtlichen Forderungen konfrontiert sehen. Der Schaden dürfte nach den bisherigen Erkenntnissen rund siebentausend Euro betragen.

Wie berichtet, hatten zunächst Unbekannte vor knapp zwei Wochen in und an einer Pfungstädter Schule in der Ringstraße ein Hakenkreuz in einem Durchgang zur Pausenhalle und rechtsradikale Parolen an eine Wand der Gebäuderückseite gesprüht. Außerdem hatten sie zwölf Scheiben eingeworfen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen