Filmprogramm zur Masken-Ausstellung


18. März 2009 - 07:58 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Das Phantom der OperVom 8. März bis 7. Juni 2009 zeigt die Mathildenhöhe Darmstadt die groß angelegte Themenausstellung „Masken. Metamorphosen des Gesichts von Rodin bis Picasso“. Anhand einer Reihe wirklicher und imaginärer, verführerischer sowie bedrohlicher Porträts dokumentiert die Ausstellung die Entwicklung eines Genres, das gegen Ende des 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts Gegenstand kühnster Experimente ist. Auch im neu aufkommenden Medium Film spielen Masken und deren „beunruhigende Fremdartigkeit“ eine zentrale Rolle. Im Rahmenprogramm der Ausstellung auf der Mathildenhöhe werden drei Meisterwerke dieses Genres gezeigt, die sich in unterschiedlicher Weise mit der cineastischen Bearbeitung von Maskierungen und Maskeraden auseinandersetzen.

Auf dem Programm stehen folgende Filme:

Donnerstag, 19. März, 19.30 Uhr
Filmabend I „Fantomas“ (1913)
Louis Feuillades berühmtes Maskierungsabenteuer über den skrupellosen und zugleich genialer Verkleidungskünstler Fantômas, der ganz Paris im Griff des Terrors hält. Die Serie des französischen Kinopioniers Louis Feuillade wurde zum Kultobjekt der Avantgarde und diente vielen Surrealisten als Vorbild.

Donnerstag, 2. April, 19.30 Uhr
Filmabend II „Das Phantom der Oper“ (1925)
Die erste Literaturverfilmung des Horrorklassikers durch Rupert Julian, dessen Schlüsselszene – die Demaskierung und buchstäbliche „Entlarvung“ des Phantoms – auch in der Ausstellung auf der Mathildenhöhe zu sehen ist.

Donnerstag, 4. Juni, 19.30 Uhr
Filmabend III „Le Sang du Poète“ (1930)
Jean Cocteaus filmisches Erstlingswerk, in dem der Zeichner, Maler, Theatermann und Filmemacher sein gesamtes künstlerisches Universum ausbreitet. Zu sehen ist eine poetische Reflexion über das intime Verhältnis von Maske und Gesicht als menschliche Erscheinungsweise zwischen Lüge und Wahrheit.

Alle Filmabende finden im Museum Künstlerkolonie, Olbrichweg 13a, statt, Eintritt ist 5 € / 3 € ermäßigt.

Quelle & Bild: Institut Mathildenhöhe

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen