Porsche-Testfahrer verunglückte vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers


13. März 2009 - 14:40 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Ein Fahrfehler hat nach Ansicht der Staatsanwaltschaft Darmstadt dem Mitte Februar 2009 auf der Autobahn A5 nahe Weiterstadt verunglückten Porsche-Testfahrer das Leben gekostet. Ein Sachverständiger habe festgestellt, dass der Sportwagen zum Zeitpunkt des Unfalls mit 110 bis 120 Stundenkilometern unterwegs gewesen sei.  Auch ein technischer Defekt an dem Auto sei auszuschließen. Der 51-jährige sehr erfahrene Testfahrer der Porsche AG hatte an der Anschlussstelle Weiterstadt die Kontrolle über das Testfahrzeug verloren, war von der Fahrbahn abgekommen und in die Mittelleitplanken gefahren. Er war noch an der Unfallstelle verstorben. 

Quelle: ddp-hes

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen