Passion 2009 – Die zehn Gebote – Predigten in der Gegenwart


13. März 2009 - 08:41 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Jean-Christophe Ammann

Am 15. März 2008, um 10.00 Uhr gibt es in der Stadtkirche Darmstadt einen Gottesdienst in dem  Jean-Christophe Ammann über „Du sollst dir kein Bildnis machen“ (2. Gebot) predigt.

Liturgie: Martin Schneider
Musik Frauenchor der Darmstädter Kantorei
Leitung und Orgel, Christian Roß

Die zeitgenössische bildene Kunst versteht sich nicht mehr von selbst, sie bedarf der Vermittlung. Einer der bedeutendsten Vermittler zeitgenössischer Kunst in ihrer oft irritierenden, sich dem ersten Blick entziehenden Bildsprache ist Jean-Christophe Ammann. Der Schweizer Kunsthistoriker, Kurator und Gründungsdirektor des Museums für Moderne Kunst in Frankfurt genießt in der Kunstszene einen legendären Ruf. Wie kaum ein Zweiter versteht er es den Gehalt zeitgenössischer Kunst zu vermitteln. Mit seinen „Szenenwechseln“ im MMK sorgte er immer wieder für Furore. Wer also wäre geeigneter als er, über das Bilderverbot des 2. Gebotes nachzudenken: „Du sollst Dir kein Bildnis machen“ (2. Mose 20,4)?! Eine spannende Begegnung: Der Mann des Bildes und das Bilderverbot.

Quelle & Bild: Stadtkirche Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen