Projektvorschläge für „Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ gesucht


11. März 2009 - 17:06 | von | Kategorie: Jugend, Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

2009 wird das Bundesprogramm „Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) in Darmstadt fortgesetzt. Aus diesem Programm werden in Darmstadt bereits 11 Projekte des Lokalen Aktionsplans gefördert.
Stadtrat Jochen Partsch fordert Projektträger und Initiativen in Darmstadt auf, sich für zwei weitere Projekte, die noch in diesem Jahr zu realisieren sind, zu bewerben. Ein Projekt beinhaltet die Vorrecherche zum Thema „Einfluss des Rechtsextremismus aus dem Umland auf Darmstadt“ mit einer Förderung von bis zu 3.000 Euro. Das zweite Vorhaben beinhaltet die Evaluierung von Schul- und Kindergartenprojekten 2007 und 2008 im Rahmen des Lokalen Aktionsplans sowie die Präsentation der Ergebnisse mit einer Förderung von bis zu 8.000 Euro. Nach den Sommerferien sollten erste Zwischenergebnisse vorliegen.
„Wir wollen wissen, welchen Einfluss die rechtsextreme Szene aus dem Umland auf die Darmstädter Bevölkerung hat, um diesen Einfluss durch zielgerichtete Maßnahmen im Keim zu ersticken. Und wir möchten wissen, wie die Schul- und Kindergartenprojekte auf die Beteiligten gewirkt haben, um daraus weitere und neue Projekte für Kinder und Jugendliche zu entwickeln“, erklärt der Dezernent für Interkulturelle Angelegenheiten, Stadtrat Jochen Partsch.Anträge können Träger aus Darmstadt, die den Status eines eingetragenen Vereins haben, stellen. Die Anträge sind mit einer Projektbeschreibung und einem Finanzierungsplan auf einem bei der Koordinierungsstelle erhältlichen Formblatt bis zum 30. April an das Interkulturelle Büro, Frankfurter Straße 71, 64293 Darmstadt, zu schicken.

Ein Begleitausschuss aus städtischen und nichtstädtischen Vertretern wird in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt die zu fördernden Projekte auswählen.

In der Auftaktveranstaltung am 19. März ab 17.30 Uhr im Justus-Liebig-Haus, Große Bachgasse 2, werden die bisher bewilligten Projekte des Lokalen Aktionsplans für das Jahr 2009 bekannt gemacht, und es wird auch über die Ausschreibung informiert. Zwei Vorhaben werden detailliert vorgestellt: Im Erzählprojekt von Theatermacher e.V. werden in Grundschulen internationale Märchen erzählt und Schüler durch theaterpädagogische Methoden ermuntert, Märchen nachzuerzählen, zu spielen und selbst zu erfinden.
Der Verband Deutscher Sinti und Roma stellt einen Medienkoffer für Schule zum Unterrichtsthema Antiziganismus vor. Dieser beinhaltet Film- und Hörsequenzen, digitalisierte Dokumente und Bücher zur Verfolgungsgeschichte der Sinti und Roma sowie zum Antiziganismus.

Weitere Informationen zur Ausschreibung und zu Auftaktveranstaltung gibt es bei der Koordinierungsstelle des Lokalen Aktionplans Darmstadt, E-Mail: LokalerAktionsPlanDarmstadt [at] gmx [dot] de.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , , , ,




Kommentar verfassen