Verbrennungen und Rauchgasvergiftung bei Kellerbrand


3. März 2009 - 17:55 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

FeuerOber-Ramstadt. Bei einem Kellerbrand in einem Reihenhaus in der Potsdamer Straße sind am Dienstagnachmittag die 48-jährige Bewohnerin und ihr zwölfjähriger Sohn verletzt worden. Die Frau erlitt eine Rauchgasvergiftung und Verbrennungen an beiden Händen. Sie wurde in eine Klinik gebracht. Der Junge wurde vorsorglich behandelt. Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei dürfte der Kabelbrand eines Backofens, der im Keller betrieben worden war, die Brandursache gewesen sein. Die Höhe des Schadens ist noch unklar. Die Freiwillige Feuerwehr Ober-Ramstadt konnte das Feuer, das gegen 14.30 Uhr ausgebrochen war, rasch löschen und ein Übergreifen des Brandes verhindern. Die Familie eines Nachbarhauses wurde vorübergehend evakuiert. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches waren Mutter und Sohn alleine in dem betroffenen Gebäude.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen