Studiengebühren an der EFHD – GRÜNE beantragen zusätzliches Geld


20. Februar 2009 - 12:41 | von | Kategorie: Politik | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

„Ohne zusätzliche Finanzmittel wird die Evangelische Fachhochschule Darmstadt (EFHD) nicht dazu in der Lage sein, ihr qualitativ hochwertiges, innovatives und für die Gesellschaft wichtiges Studienangebot weiter aufrechtzuerhalten“, sagte die Sprecherin für die Belange der Studierenden, Angela Dorn. Die staatlichen Hochschulen erhalten vom Land Hessen als Ausgleich für nicht mehr erhobene Studiengebühren zusätzliches Geld. Dies sollte auch für die EFHD gelten. Vor diesem Hintergrund beantragt die Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN analog zu den anderen Hochschulen zusätzliche finanzielle Mittel. Mit diesen wäre es für die EFHD möglich, auf die Erhebung von Studiengebühren zu verzichten.„Zudem verfügen die Studierenden der EFHD im Durchschnitt über finanzielle Mittel, die um zwölf Prozent niedriger liegen als die ihrer Kommilitoninnen und Kommilitonen an anderen Hochschulen. Auch weil die Absolventinnen und Absolventen der EFHD später zwar gesellschaftlich wichtige, aber eher niedrig bezahlte Berufe ausführen werden, wäre die Einführung von Studiengebühren problematisch und ungerecht“, argumentiert Angela Dorn.

„Es besteht an sozialem und pflegerischem Personal, wie es an dieser Fachhochschule auf hohem fachlichem Niveau ausgebildet wird, ein großer gesellschaftlicher Bedarf. Daher sollte die Landesregierung es der EFHD ermöglichen, ab dem Wintersemester 2009/10 weiterhin auf die Einführung von Studiengebühren zu verzichten“, so die Landtagsabgeordnete.

Quelle: Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Hessischen Landtag

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen