An 21 Straßen im Stadtgebiet fallen derzeit 34 Bäume – Ersatz ab Herbst


17. Februar 2009 - 14:01 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die derzeit im Stadtgebiet laufenden Baumfällarbeiten sind das Ergebnis der gesetzlich vorgeschriebenen Baumkontrollen durch das städtische Grünflächen- und Umweltamt. Aus Verkehrssicherheitsgründen ist die Stadt verpflichtet, den städtischen Baumbestand regelmäßig zu kontrollieren.
Bei 37.000 Straßen- und Parkbäumen ist das ein arbeitsaufwendiges Unterfangen. Die Kontrolle erfolgt zunächst visuell vom Boden aus, wenn nötig auch mit Hilfe einer Hubarbeitsbühne, um die Baumkrone besser beurteilen zu können. Bei diesen Kontrollen wurden absterbende oder bereits abgestorbene Bäume erfasst.


Wegen des Befalles mit holzzerstörenden Pilzen und daraus folgender Stammfäule besteht Unfallgefahr, denn die Bäume weisen nur mangelnde Standsicherheit auf.

Alle zu fällenden Bäume sind vor Ort mit einem roten Punkt markiert.
Nach den Fällungen werden am gleichen Standort Baumgruben ausgehoben und ein Bodenaustausch vorgenommen, wobei die Baumgruben mit einem speziellen Bodensubstrat wieder verfüllt werden. Dadurch sollen für die im Herbst zu pflanzenden Ersatzbäume langfristig günstigere Standortbedingungen am Extremstandort Stadt geschaffen werden.

Die 34 Baumfällungen an 21 Darmstädter Straßen sollen bis Ende Februar abgeschlossen, die Baumgruben für die Ersatzpflanzungen sollen bis Mai ausgehoben sein.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen