Robert Stromberger ist tot


9. Februar 2009 - 18:33 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Robert Stromberger 2006Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der bekannte Darmstädter  Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler Robert Stromberger im Alter von 78 Jahren am vergangenen Samstag (07.02.2009) verstorben.

Bekannt wurde er durch seine TV-Serien „Bei uns daheim“ (1966), „Die Unverbesserlichen“, „PS“ und „Diese Drombuschs“. Auch der kritische Mehrteiler „Tod eines Schülers“ (1981), der sich um den Suizid eines Abiturienten dreht, stammt von Robert Stromberger.

1995 schrieb er das Drehbuch zu dem Mehrteiler „Tödliche Wahl“ mit Jürgen Prochnow, Günther Maria Halmer, Anja Kling und Dominique Horwitz. In „Familie Hesselbach im Urlaub“, das aus der Feder von Wolf Schmidt stammt, hatte er eine kleine Rolle inne und war assistierender Regisseur. Zusammen mit der Hessischen Spielgemeinschaft spielte er am Staatstheater Darmstadt jahrelang in der Nachfolge von Joseph Offenbach, den „Datterich“ von Ernst Elias Niebergall, bei dem er auch Regie führte.

Stromberger war seit 1983 Mitglied des Rotary Club Darmstadt-Kranichstein.

Robert Stromberger ist mit vielen Preisen geehrt worden, u.a. mit dem „Goldenen Bildschirm“ (1975), dem „Bambi“ (1981), der „Goldenen Kamera“ (1982) und dem „Grimme-Preis“ (1983; ehrende Anerkennung). 1997 wurde ihm der „Hessische Verdienstorden“ verliehen.

Zurzeit wird die zum Teil in Darmstadt gedrehte Serie „Diese Drombuschs“ sonntags um 14.15 Uhr auf 3sat wiederholt.

Robert Stromberger in der Internet Movie Database

Quellen: Darmstädter Echo, Wikipedia & hr-online
Bild: Anton Schintler

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , , , , ,




Kommentar verfassen