Bündelung der Aktivitäten zur Rettung des Hochschulbades


22. Januar 2009 - 11:27 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Dienstag, 20. Januar 2009, haben sich der „Verein zur Förderung des Darmstädter Hochschulsports e.V.“, die „Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V.“ und die „Initiative Hochschulstadion“ (Forum Darmstädter Bürger zur Erhaltung und Unterstützung des Hochschulschwimmbads) zusammengeschlossen, um künftige Aktivitäten zur Rettung des Hochschulbades zu bündeln.

Am Montag, 26. Januar 2009, 18:30 Uhr, gibt es im Robert-Piloty-Gebäude der TU Darmstadt, Hochschulstraße 10, Raum C 205, eine öffentlichen Veranstaltung zum Thema Hochschulbad.
 
Von Seiten der TU Darmstadt sind der Kanzler Dr. Manfred Efinger und die Direktorin des Unisport-Zentrums, Annette Kunzendorf eingeladen, um das Thema Schließung und Sanierung des Hochschulbades zu erläutern und Fragen dazu zu beantworten. Dr. Hans-Joachim „Little“ Klein wird die Versammlung moderieren.

Quelle: Pressereferat Unisport-Zentrum

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




4 Kommentare
Kommentar verfassen »

  1. Zwecks unterstützung würde ich Gerne eine Spende geben, wo kann ich dies tun und wenn es veröffentlich werden würde wäre sicherlich noch mehrere Leute bereit eine Spende zugeben! Damit es nicht geschlossen wird und die Sanierungsarbeiten angefangen werden können.

  2. Die Kontaktinformationen: Unisport-Zentrum der TU Darmstadt, Alexanderstraße 25, 64283 Darmstadt, Tel: 06151/16-2518, mail [at] usz.tu-darmstadt [punkt] de – http://www.usz.tu-darmstadt.de sowie das Forum Darmstädter Bürger zur Erhaltung und Unterstützung des Hochschulschwimmbads und die Initiative-Hochschulstadion, Bismarckstrasse 179, info [at] initiative-hochschulstadion [punkt] de – http://www.initiative-hochschulstadion.de

  3. Danke, daß es Euch gibt!

    Bitte schreibt mir doch kurz, waann morgen, 12.12.2009 der Reporter vom HR ins Hochschulstadion kommen will, um über den beabsichtigten Abriss der Sauna zu berichten.

    Wir bereiten ein kleines Frühstück vor (Brötchen und Kaffee) auch für den HR, um die Sauna noch zu retten und diese für € 150.000.- zu sanieren. Im Artikel vom 21.11.09 im DE steht, dass das Froschbecken versetzt werden soll, aber für die Sanierung der Sauna wäre kein Geld da. „Was soll das?“, fragen wir uns, die etwa 150 Saunabesucher, …natürlich!

    Leider wird der geplante Abriss des Saunagebäudes nirgends als wichtiger Punkt, auch bei Ihnen nicht (!)
    erwähnt. Dies finde ich sehr schade, da diese Institution ja nicht umsonst bereits 1965 eingerichtet wurde!
    Das Angebot für Darmstadt und seine Sportstätten wird einfach durch diese Sauna bereichert, zudem im Gebäude des Alpenvereins nur ein Saunaraum existiert, der natürlich nie ausreichen wird!

    Danke für Ihre Mail!

    Mit freundlichem Gruß
    Tilman Stolte
    Architekt AKH

  4. Worher sollen wir wissen, wann die Reporter vom HR kommen? Ich denke da wäre der Hessische Rundfunk der richtige Ansprechpartner.

    Wir veröffentlichen nur das, was wir als Pressemitteilungen erhalten.

Kommentar verfassen