Lizenzvereinbarung zwischen Merck und Apitope


13. Januar 2009 - 10:10 | von | Kategorie: Wirtschaft | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Die Merck KGaA und ihre Sparte Merck Serono haben heute (13.01.) die Unterzeichnung einer Forschungs-, Entwicklungs- und Vermarktungsvereinbarung mit Apitope Technology (Bristol, Grossbritannien) Ltd., einer hundertprozentigen Tochtergesellschaft von Apitope International NV, bekannt gegeben. Im Rahmen dieser Vereinbarung gewährt Apitope Merck Serono die weltweiten Exklusivrechte zur Entwicklung und Vermarktung seines Produkts ATX-MS-1467. Mit diesem Peptid-Therapeutikum wurde bereits eine erste klinische Studie bei Patienten mit Multipler Sklerose (MS) abgeschlossen. Es ruft in den körpereigenen T-Zellen immunologische Toleranz gegenüber solchen Autoantigenen hervor, die eine Schlüsselrolle bei der Entstehung von MS spielen.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen