Rodelunfall auf der Neunkirchner Höhe mit schweren Folgen


11. Januar 2009 - 18:09 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am heutigen Sonntag, 11.01.09 gegen 12.10 Uhr verunglückten zwei Mädchen im Alter von 9 und 10 Jahren aus Riedstadt mit ihrem Schlitten an einem Hang auf der „Neunkirchner Höhe“. Die beiden waren, wie viele andere Rodler auch, mit ihrem Schlitten den Hang hinunter gerodelt. Am Ende des Hanges kamen sie offensichtlich nicht rechtzeit zum Stehen und stürzten eine ca 2 Meter hohe Böschung hinunter auf einen Fahrweg. Ein Mädchen wurde mit Verdacht auf Schädel-Hirn-Trauma mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert, die zweite wurde mit Verdacht auf Unterschenkelfranktur mit dem Rettungswagen in eine Darmstädter Klinik verbracht. Bei der Rettung der Verletzten waren die ortsansässige Feuerwehr als auch der Bürgermeister vor Ort und haben sich ein Bild von der Unglücksstelle gemacht. Jeden Winter, wenn ausreichend Schnee gefallen ist, zieht es am Wochenende Hunderte mit ihren Schlitten auf die Neunkirchner Höhe zum Rodeln. Dabei ereignen sich auch immer wieder Rodelunfälle mit teilweise schweren Folgen für die Betroffenen. Jeder Rodler sollte sich über das Risko im Klaren sein, gerade bei dieser Witterung wie sie derzeit vorherrscht, sind die Hänge teilweise oder ganz vereist und ermöglichen hohe Geschwindigkeiten mit dem Schlitten. Jeder Rodler sollte daher verantwortungsvoll handeln und sich vor dem Fahrspaß mit Gelände und Verhältnissen genau vertraut machen um solche Unglücke zu vermeiden.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen