Festnahmen nach Schlägerei und Diebstahl


4. Januar 2009 - 09:35 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Ein junger Mann meldete am frühen Samstagmorgen (04.01.) gegen 04:30 Uhr auf dem Schlossrevier, dass er und sein Begleiter soeben in der Ernst-Ludwig-Straße, nahe des Weißen Turmes, von zwei Männern zusammengeschlagen wurden. Dabei wurde der 18-jährige durch Prellungen am Kopf verletzt, der 17-jährige erlitt zwei Kopfplatzwunden und eine Ghirnerschütterung, er kam in eine Darmstädter Klinik.

Mehrere Streifenwagen suchten sofort nach den aggressiven Tätern, die die Flucht ergriffen hatten.

Kurze Zeit später wurde dem 1. Revier ein Geldbörsendiebstahl in einer Spielothek in der Holzstraße gemeldet. Dort hatte die Angestellte einen Mann dabei beobachtet, wie er ihre abgelegte Geldbörse an sich nahm. Die Darmstädterin versuchte noch, ihr Portemonnaie zu ergreifen und den Täter festzuhalten. Dieser riss sich jedoch los und rannte mit der Beute weg. Die Beschreibung des Diebes traf auf die des einen Schlägers zu.

Bereits vor Bekanntwerden dieser Sachverhalte war einem aufmerksamen Polizeibeamten in der Nähe des Tatortes ein ihm bekannter Straftäter begegnet, auf den die Täterbeschreibung zutraf.

Diese Hinweise flossen unmittelbar in die erweiterte Fahndung ein und brachten dann den Erfolg.

Zwei junge Männer wurden in der Nähe der Holzstraße festgenommen und als dringend Tatverdächtige beider Delikte identifiziert. Sie standen unter Alkoholeinwirkung und wurden ins Polizeigewahrsam verbracht. Nach einer Blutentnahme blieben beide Personen zunächst in Haft. Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung und wegen Geldbörsendiebstahls sind eingeleitet.

Am Samstagmittag mussten beide Tatverdächtige, die bereits wegen verschiedener Delikte polizeilich in Erscheinung getreten sind, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen fehlender Haftgründe wieder frei gelassen werden.

Der verletzte 17-jährige konnte nach einer Untersuchung das Krankenhaus wieder verlassen.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen