Aktuelles

    Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt beschließt Aktionsplan zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention

    Langer LudwigDer Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat am Mittwoch (20.01.16) den ersten Aktionsplan der Stadt zur Umsetzung des Übereinkommens der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen beschlossen.

    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt setzt sich in Kooperation und Beteiligung vieler Akteurinnen und Akteure seit Jahren engagiert für die Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderung ein. Ziel ist, die Wissenschaftsstadt Darmstadt nach und nach zu einer barrierefreien und inklusiven Stadt zu entwickeln. Mit Blick auf die Artikel der UN-Behindertenrechtskonvention der Vereinten Nationen wurde ein kommunaler Aktionsplan erarbeitet. Bestehende Angebote sollen weiterentwickelt und inklusiv ausgerichtet werden, neue Maßnahmen werden initiiert. [Weiter...]

SERVICE: Die Homepage-News,
der DarmstadtNews.de-Newsletter und das Darmstadt Suche-Plugin für Firefox, IE7 & IE8!

Version fürs Smartphone: m.darmstadtnews.de



Aktuelle News

Die neusten Nachrichten auf DarmstadtNews.de

  • Lehrbecken im Nordbad wegen eines technischen Defektes geschlossen
  • Oberbürgermeister Jochen Partsch und Stadträtin Akdeniz stellen Modellprojekt zur Reduktion von Bau- und Mietnebenkosten vor
  • IHK-Konjunkturumfrage zum Jahresbeginn: Unternehmen machen gute Geschäfte / Exportsorgen verflogen
  • Roboterwettkampf: “MFTorpedo” taucht am schnellsten und zielgenauesten
  • Nordbad wegen Schwimmveranstaltung am 20. Februar geschlossen – Bezirksbad Bessungen hat geöffnet
  • Ümit Cengiz ist neuer Vorsitzender des Ausländerbeirats der Wissenschaftsstadt Darmstadt
  • Wissen im Umgang mit der eigenen Umwelt erweitern
  • Tanzdemonstration gegen sexualisierte Gewalt
  • Zusatzbahnen zu den Lilien am Samstag
  • Oberbürgermeister Jochen Partsch lädt Darmstädterinnen und Darmstädter zur Bürgersprechstunde in die Heimstättensiedlung ein
  • Lilien stürmen zum nächsten Auswärtssieg
  • Vergessene Autoren – Claus K. Netuschil und Die Dachstube
  • Zweimal Mond, einmal Orion und Jupiter
  • Varieté Extra 2016 – “Abgedreht”
  • HEAG mobilo bietet wieder Sicherheitstrainings für Grundschüler an
  • TU Darmstadt beendet Promotionsverhältnis – Weitere Konsequenzen im Zusammenhang mit einem Video eines IS-Unterstützers
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt und Sportverein SV Darmstadt 98 organisieren Renovierungsaktion in der Jefferson-Siedlung
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt ab sofort Mitglied im deutschen Bio-Stadt-Netzwerk
  • Wissenschaftsstadt Darmstadt erhält Zuschlag für Projekt “BIWAQ” zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt
  • 11-Jährige belästigt – Polizei sucht unbekannten Mann und Zeugen
  • Bodenuntersuchungen im Vorgriff auf Kanalsanierung an der Frankfurter Straße
  • “Get it together!”: Ausstellung der Winterdiplome am Fachbereich Gestaltung
  • Zusätzliche Fahrten und Umleitungen zu Fastnacht
  • 35-jähriger IS-Sympathisant bei Polizeieinsatz festgenommen
  • Autofahrerin stirbt bei Verkehrsunfall
  • Aktuelles

    Kommunalwahl am 6. März: Versand von Musterstimmzetteln und Wahlbenachrichtigungen im Februar

    Neues RathausAm 6. März 2016 finden in Darmstadt die Wahlen zur Stadtverordnetenversammlung und zur Wahl des Ortsbeirats Wixhausen statt. Sämtliche Haushalte in Darmstadt erhalten per Postwurfsendung ab dem 26. Januar Musterstimmzettel für die Wahl zur Stadtverordnetenversammlung. In Wixhausen bekommen die Haushalte zusätzlich einen Musterstimmzettel für die Ortsbeiratswahl (ab dem 2. Februar). Auf der Rückseite des Musterstimmzettels für die Wahl der Stadtverordnetenversammlung sind Erläuterungen zu den Möglichkeiten der Stimmabgabe aufgeführt. [Weiter...]

    EAD startet neue Räumtouren für Radwege und Bushaltestellen bei Schneefall im Darmstädter Stadtgebiet

    SchneeIn der Wintersaison 2015/2016 startet der Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) für das Straßenverkehrs- und Tiefbauamt zum ersten Mal mit neun Räumtouren mit rund 100 Kilometer Gesamtstrecke auf Kleinraumräumfahrzeugen die Radwege und die Bushaltestellen im Stadtgebiet. Auch in der Vergangenheit wurden schon Radwege und Bushaltestellen mit nur vier Touren geräumt. Dieser neue Winterdienst ist als Probelauf in dieser Saison zu sehen. Bei ausreichend Schneefall gibt es einen Erfahrungsaustausch im Frühjahr / Sommer 2016 und eine entsprechende Anpassung. Ursprünglich war der Probelauf bereits für die Wintersaison 2014/2015 geplant, konnte aber wegen fehlendem Schnee nicht erfolgen. [Weiter...]

    HEAG mobilo: Absperrbänder als zusätzliche Warnung – Gutachten zur Sicherheit der Straßenbahnen liegt vor

    Übersteigen der Kupplungen verboten / Bild: HEAG mobilo GmbHUm Fahrgäste zusätzlich vor der Gefahr beim verbotenen Übersteigen der Straßenbahnkupplung zu warnen, wird die HEAG mobilo flexible Absperrbänder zwischen ihren Straßenbahntrieb- und -beiwagen anbringen. Nach einem tödlichen Unfall auf dem Luisenplatz vor fast einem Jahr brachte das Darmstädter Verkehrsunternehmen als erste Sofortmaßnahme Warnaufkleber an den Fahrzeugen an und gab parallel ein Gutachten zur Sicherheit seiner Straßenbahnen in Auftrag, dessen Ergebnis jetzt vorliegt. [Weiter...]

    HEAG mobilo bietet neuen Service bei Ersatzverkehren

    Taxis für die Kunden der HEAG mobilo / Bild: HEAG mobilo GmbHDamit Fahrgäste ihr Ziel auch dann möglichst schnell erreichen, wenn die Straßenbahn einmal längere Zeit nicht kommt, werden künftig auch Taxis die Kunden der HEAG mobilo im Störungsfall weiter befördern. In der Vergangenheit mussten Fahrgäste auf Ersatzbusse meist mindestens 20 Minuten warten. Mit dem zusätzlichen Einsatz von Taxis soll sich die Wartezeit für Fahrgäste deutlich verkürzen. [Weiter...]

    Das Rhinoceros von Albrecht Dürer wird 500 Jahre alt – Ausstellung im Hessischen Landesmuseum Darmstadt

    Bild: Albrecht Dürer Rhinocerus (Das Rhinozeros), 1515 Holzschnitt, ©Hessisches Landesmuseum Darmstadt, Foto: Wolfgang FuhrmannekAm 20. Mai 1515 traf aus Indien ein Rhinozeros als Geschenk für den portugiesischen König im Hafen von Lissabon ein. Anlässlich dieses Ereignisses schuf Albrecht Dürer ein Flugblatt mit dem Bild des Rhinozeros. Grundlage für Dürers Gestaltung war nicht die eigene Anschauung des Tieres, sondern der schriftliche Bericht des Geschehens, der an die Nürnberger Kaufmannschaft gesandt wurde.
    Dürers Holzschnitt inszeniert die Gefährlichkeit des Rhinozeros, dessen massige Gestalt den Bildrahmen zu sprengen scheint. Groteske Details unterstreichen die Absonderlichkeit des Tieres. Gleich einer Rüstung umschließen ziselierte Schalen seinen wuchtigen Leib, ein Schuppenpanzer überzieht die dreizehigen Beine, auf dem phantastischen Kopf sitzt das imposante Horn, ein kleineres von Dürer hinzu gedichtetes Horn befindet sich auf dem Widerrist. [Weiter...]

    Taubenschlag auf Karstadt-Dach – Wissenschaftsstadt Darmstadt appelliert an Bevölkerung, eigenständige Taubenfütterung zu unterlassen

    Um das Projekt Taubenreduzierung in der Innenstadt nach dem Augsburger-Modell zum Erfolg zu führen, ist es notwendig, dass eine eigenständige Fütterung der Tiere durch die Bevölkerung im Stadtgebiet unterbleibt. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt appelliert daher an die Darmstädter Bürgerinnen und Bürger, das eigenständige Füttern der Tauben einzustellen. [Weiter...]

    Kultur

    Vergessene Autoren – Claus K. Netuschil und Die Dachstube

    Am 11. Februar 2016 um 20 Uhr liest der Kunsthistoriker Claus K. Netuschil für den Verein Darmstadt KulturStärken unter dem Titel „Die Zeit fordert heraus“ im Theater im Pädagog (TIP), Pädagogstr. 5, 64283 Darmstadt im Rahmen der Reihe Vergessene Autoren über die Vereinigung ‘Die Dachstube’.

    Die Vereinigung ‚Die Dachstube‘ führt in die Anfänge des Spätimpressionismus in Darmstadt. Die Geschichte der Gründung ist atemberaubend in ihrer Kuriosität und Einmaligkeit im Kontext des Deutschen Expressionismus: Fünf Schüler des Ludwig-Georgs-Gymnasiums gründeten vor 100 Jahren, am 6. August 1915 die Vereinigung „Die Dachstube“. Neben Joseph Würth, dem späteren Druckerverleger und Inhaber des Darmstädter Verlages, gehörten F. C. Lehr, Ludwig Breitwieser, Karl Roller und Ernst Müller zu den Gründungsmitgliedern. Am Gründungstag erschien das erste Flugblatt gleichen Namens, das bis 1918 stolze 65 Ausgaben vorlegte. [Weiter...]

    Wissenschaft

    Roboterwettkampf: “MFTorpedo” taucht am schnellsten und zielgenauesten

    AtheneTauchroboter-Duell im Hörsaal: Die Geräte traten zum Wettkampf in den Disziplinen Schnelligkeit und Präzision im Wasser an. Ein Semester lang hatten Studierendenteams am Institut für Elektromechanische Konstruktionen getüftelt und gearbeitet – um im Kampf gegen die Zeit, das Maßband sowie vor den kritischen Augen der Jury aus Wissenschaft und Wirtschaft zu bestehen.

    Die Aufgabenstellung war exakt vorgegeben: Einen Roboter entwickeln, der sich vertikal im Wasser bewegen kann – und das so schnell und präzise wie möglich. Das Gerät durfte eine maximale Wasserverdrängung von 4,25 Litern sowie eine Bauhöhe von 30 Zentimetern nicht überschreiten. Der Tauchvorgang musste nach einmaligem Einstellen des Geräts vollautomatisch ablaufen. Und: Neben der Entwicklungszeit war mit 75 Euro auch das zur Verfügung stehende Budget beschränkt. [Weiter...]

    Wirtschaft

    Wissenschaftsstadt Darmstadt ab sofort Mitglied im deutschen Bio-Stadt-Netzwerk

    OberfeldDie Wissenschaftsstadt Darmstadt ist ab sofort Mitglied des Netzwerks deutscher Bio-Städte. Am Donnerstag (04.02.16) gab es das offizielle Gründungstreffen in Augburg, bei dem auch eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet wurde. Ziel des Netzwerkes ist es unter anderem Impulse für eine gesunde Ernährung und Bio-Lebensmittel in den privaten Haushalten, aber auch bei öffentlichen Einrichtungen, Veranstaltungen und Märkten zu setzen. [Weiter...]

    Polizei

    11-Jährige belästigt – Polizei sucht unbekannten Mann und Zeugen

    PolizeiDie Kriminalpolizei Darmstadt sucht nach einem Vorfall, bei dem am Dienstagnachmittag (02.02.2016) ein 11-jähriges Mädchen von einem unbekannten Mann angesprochen, bedrängt und belästigt wurde, nach dem noch unbekannten Täter und Zeugen. Nach den bisherigen Ermittlungen wurde das Mädchen gegen 15.45 Uhr in der Oppenheimer Straße von dem Mann angesprochen und letztlich im Bereich des Wiesengeländes zwischen Oppenheimer Straße und Bessunger Straße bedrängt und betatscht. Das Mädchen konnte weglaufen und berichtete unmittelbar zu Hause von dem Vorfall. [Weiter...]

    Sport

    Nordbad wegen Schwimmveranstaltung am 20. Februar geschlossen – Bezirksbad Bessungen hat geöffnet

    Der DSW 1912 Darmstadt richtet am Samstag (20.02.16) die öffentliche Schwimmsportveranstaltung „Süddeutsche Meisterschaften für Menschen mit Behinderungen“ von 9 Uhr bis 18 Uhr im Nordbad aus. Veranstalter ist der Hessische Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband e.V..

    Sportdezernent Rafael Reißer freut sich über das Engagement der Organisierenden, Betreuenden und teilnehmenden Sportlerinnen und Sportler und bittet um Verständnis, dass das Nordbad an diesem Tag für den öffentlichen Badebetrieb geschlossen bleibt. Besucher sind zu diesem überregionalen Sportereignis herzlich willkommen. Das Bezirksbad Bessungen hat an diesem Tag von 8 Uhr bis 19 Uhr geöffnet und steht als Alternative zur Verfügung.

    Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

    Veranstaltung

    Tanzdemonstration gegen sexualisierte Gewalt

    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt lädt für Samstag, 13. Februar 2016, zur jährlichen Tanzdemonstration „One Billion Rising“ gegen Gewalt an Frauen mit Frauendezernentin Barbara Akdeniz. Die Demonstration beginnt um 13:30 Uhr mit einem Zug vom Theater Mollerhaus in der Sandstraße 10 zum Ludwigsplatz. Um 14 Uhr gibt es dann die offizielle Begrüßung durch Stadträtin Akdeniz. Anschließend startet die Tanzdemonstration auf dem Ludwigsplatz. Die Organisatoren rufen Mädchen, Jungen, Frauen und Männer weltweit dazu auf, sich zu erheben und zu tanzen. Dazu sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Trommeln und Transparente mitbringen. [Weiter...]

    Pressemitteilung

    Wissenschaftsstadt Darmstadt erhält Zuschlag für Projekt “BIWAQ” zur Integration von Langzeitarbeitslosen in den Arbeitsmarkt

    Die Wissenschaftsstadt Darmstadt hat kürzlich als eine von 75 Kommunen den Zuschlag für das arbeitsmarktpolitische Projekt „Engagiert im Quartier – Erfolgreich in Arbeit und Beruf“ im Rahmen des ESF-Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier – BIWAQ“ erhalten. [Weiter...]

    Lokal

    Oberbürgermeister Jochen Partsch und Stadträtin Akdeniz stellen Modellprojekt zur Reduktion von Bau- und Mietnebenkosten vor

    Oberbürgermeister Jochen Partsch und Stadträtin Barbara Akdeniz haben am Mittwoch (10.02.16) ein Modellprojekt im Bereich des ökologisch-sozialen Wohnungsbaus vorgestellt, das eine Reduktion der Baukosten und Mietnebenkosten bewirken soll. Angeregt durch eine Studie des Architekturbüros „faktor10 GmbH Darmstadt“, zur Kosteneinsparung durch entsprechende Investitionen beim Wohnungsbau, entschieden Partsch und Akdeniz, zusammen mit der Neuen Wohnraumhilfe Darmstadt, ein Modellprojekt mit rund 40 Sozialwohnungen unter Leitung von „faktor10“ zu realisieren. [Weiter...]